Von Vicky

Februar 5, 2021

Habt ihr auch mal wieder Lust auf eine richtig kräftige Nudelsuppe? Dann sind Niku Udon genau das Richtige für euch! Diese typisch japanische Suppe mit feingeschnittenem Rindfleisch wärmt von Innen und sorgt für gute Laune. Was wollt ihr mehr?

Ob im Restaurant bestellt oder zu Hause selbst gekocht: Niku Udon sind in ganz Japan beliebt. Eine besondere Erinnerung, die ich mit diesem Gericht verknüpfe, sind meine Winterferien früher in Hokkaido. Damals war es superkalt und überall lag Schnee. Wenn wir von draußen ganz durchgefroren reingekommen sind, duftete es bereits nach deftigen Udon mit Rindfleisch. Damit ihr das original Japan-Feeling auch bei euch zu Hause nachempfinden könnt, gibt´s das klassische Udon Rezept nun auch auf meinem Blog.

Einfache Udon-Nudeln voller wunderbarer Aromen

Udon zuzubereiten geht nicht nur einfach und schnell, sondern sie sind auch ein echtes Geschmackserlebnis! Die kräftige Dashi-Brühe und das leicht süßlich gewürzte Rundfleisch sind einfach eine herrliche Kombi!

Für dieses Rezept benötigt ihr ausschließlich Zutaten, die zum Standard-Repertoire der japanischen Küche gehören: Sojasauce, Mirin, Sake und etwas Zucker. Alle diese Zutaten findet ihr in eurem Asia-Laden um die Ecke oder in gut sortierten Supermärkten.

Eine Schüssel mit Udon-Nudeln. Farniert mit Rindfleisch und Frühlingszwiebeln.

Dashi-Brühe oder Rinderbrühe als Basis

Für eine original Udon-Suppe solltet ihr eine Dashi-Brühe verwenden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten eine typisch japanische Brühe herzustellen. Für diese Udon-Suppe kocht ihr am besten Katsuoboshi-Flocken aus und gewinnt daraus die Brühe. Ein Rezept dazu erscheint bald auch auf Vickys Reisschale.

Ansonsten könnt ihr alternativ auch fertiges Dashi-Pulver verwenden. Wenn es ganz schnell gehen muss, ist das eine gute Alternative. An den Geschmack und natürlich die Nährstoffe einer selbstgekochten Brühe kommt das fertige Pulver allerdings nicht ran.

Da Katsuoboshi-Flocken jedoch sehr teuer und nicht in jedem Asia-Laden erhältlich sind, verwende ich anstatt der traditionellen Dashi-Brühe oft Rinderbrühe.

Mein einfaches Rezept für kräftige Rinderbrühe

1. Butter in einem Topf auf höchster Stufe schmelzen lassen. Dann eine Rinderbeinscheibe und zwei halbierte Zwiebeln mit Schale andünsten, damit Röstaromen entstehen.


2. Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, einen Rindermarkknochen mit in den Topf geben. Jetzt mit etwa 2,5 Liter Wasser ablöschen.


3. Die Brühe aufkochen lassen und sobald sie kocht, die Hitze des Herdes auf niedrig reduzieren. Nun legt ihr den Deckel auf den Topf, sodass dieser halb geschlossen ist. Lasst die Brühe mindestens zwei Stunden (besser vier) köcheln.


4. Nach Ablauf der Zeit schüttet ihr die Brühe durch ein Sieb und fertig.

Zutaten

1 Rinderbeinscheibe

1 Rindermarkknochen

2 ZWIEBELN

Ca. 25 Gramm Butter


Ich friere die Brühe immer portionsweise ein. Dann muss ich sie nach der Arbeit oder Uni nur noch auftauen und kann mir daraus schnell etwas Leckeres zu essen machen.

Welche Udon-Nudeln sind die besten?

Es gibt getrocknete Udon (die sehen aus wie weiße Spaghetti) oder gefrorene zu kaufen. Ich mag am liebsten die gefrorenen Udon, da sie so eine tolle Konsistenz haben. Passt nur auf, dass ihr sie nicht zu lange kocht, da sie sonst matschig werden! Solltet ihr keine Udon-Nudeln zur Hand haben, könnt ihr aber auch die meisten anderen asiatischen Nudeln zu dieser Suppe ergänzen.

Tipp: Wer es scharf mag, kann zum Schluss noch eine Prise Shichimi-Togarashi auf die Udon-Suppe streuen.

Niku Udon (肉うどん)

Vicky
Japanische Udon-Nudeln mit kräftig-süßem Rindfleisch
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gericht Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für das Rindfleisch

  • 400 Gramm Rindfleisch, durchwachsen In feine Scheiben geschnitten
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Zucker
  • 2 TL Mirin
  • 200 ml Dashi-Brühe

Für die Suppe

  • 1,2 Liter Dashi-Brühe
  • 3 EL Mirin
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Sake

Weitere Zutaten

  • 320 Gramm Udon-Nudeln, getrocknet Alternativ: 4 Päckchen vorgekochte Udon-Nudeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Prise Shichimi togarashi (七味唐辛子) (optional)

Anleitungen
 

  • Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und beiseitestellen.
  • Das Rindfleisch in feine, etwa 3 cm lange Streifen schneiden. (Am besten funktioniert das, wenn ihr das Rindfleisch vorher für etwa zwei Stunden in den Gefrierschrank legt).
  • Anschließend das Rindfleisch, Sojasauce, Zucker und Mirin in eine Pfanne geben und auf mittlerer Hitze kurz anbraten.
  • 200 ml Dashi-Brühe hinzufügen und auf niedriger Hitze für etwa fünf Minuten köcheln lassen.
  • Alle Zutaten, die für die Zubereitung der Suppe benötigt werden, in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  • Gleichzeitig die Undon-Nudeln nach Packungsanweisung kochen und anschließend in einem Sieb kurz abtropfen lassen.
  • Die Nudeln auf vier Schalen aufteilen und die Suppe über die Nudeln geben. Mit Rindfleisch und Frühlingszwiebeln garnieren. Alle, die es scharf mögen, können jetzt noch eine Prise Shichimi togarashi über die Udon-Suppe streuen.
Keyword Dashi, Dashi-Brühe, Japanisch, Nudeln, Rindfleisch, Udon

Hast Du das Rezept schon ausprobiert? Dann lass mich und andere Foodies das Ergebnis sehen! Poste es einfach unter dem Hashtag #vickysReisschale auf Instagram❤️


Hier ist Platz für deinen Kommentar!

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Die auszufüllenden Felder sind mit einem Sternchen markiert. 

Recipe Rating




  1. 5 Sterne
    Ich mag das fischige an der Dashibrühe nicht so und hab es mit Rinderbrühe wie aus deinem Rezept gemacht. Und was soll ich sagen…genau so schmecken mir die Udon. 5 Sterne von mir dafür…

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner